Mittwoch, 17. August 2016

Der erste Tag nach meiner FFS-Korrektur :)

Die Ente zur FFS-Klinik

Hi euch ;)

Heute ist mein erster Tag nach der Korrektur OP beim Dr. Bart van de Ven. Glücklicherweise ist es nicht so schlimm wie das erste erste Mal.
Ich kannte ja, das vorherige Umziehen in den blauen Kittel, das Warten vorher, wie seine helfende Hände vorher noch um mich wuselten als dann auch schon das Narkosemittel über die Transfusion gespritzt wurde.
Im Aufwachraum hat mir dann ein Pfleger bei allem geholfen die Wartestunde dort auszuhalten. Wasser, Bett höher stellen und solche Dinge. Ich bin bekam ebenso wie das hier heißt einen "Signaalknoppen", mit dem ich die gleich anklingeln konnte, wenn ich was bräuchte.
Mir hatte eigentlich nichts weh getan, aber die Nadel vom Infusionsbeutel störte mich etwas - ein notwendiges Übel. Ich hasse Nadeln. Mich störte auch dieser Nachher-Zustand von der Narkose, so benebelt in meinem Kopf zu sein, ähnlich wie bei einem Fieber ohne Albtraum. Also habe ich versucht mich möglichst in Bewegung zu halten, langsam aufzustehen und den Kreislauf wieder in Schwung kriegen. Bin später echt viel hin und her gelaufen, da es mir so dann besser ging^^

Später habe ich aber doch noch nach einem Schlafmittel gefragt und bekam dann auch gleich 2mg Lorazepram. Damit ging es einiger Maßen, obwohl das Kühlgerät für meinen Kopfverband schon relativ laut war. Also bringt euch am besten ein paar Ohrenstöpsel mit. Das Teil ist auf jeden Fall ein Segen, aber zum Schlafen doch zu laut.Habe schon das Team mal drauf aufmerksam gemacht, dass sie vielleicht welche beilegen könnten.

Am Morgen, war mir leider sher  übel, weil ich leider meine Tabletten ohne vorher was zu Essen zu mir genommen habe. Da hat mir Elli dann mit Cola ausgeholfen und ich habe mich dann noch hingelegt. Am Vormittag bekam ich Hilfe beim Blut aus den Haaren wachsen - ich hatte mir ja ein Teil der Haarliniennarbe korrigieren lassen- .Mir war das sehr Recht, weil ich noch immer sehr schwach war und ich wollte gern die Heilung meiner Haarlinie unterstützen. Natürlich habe ich mich sonst auch selber geduscht. Falls ihr euch fragt: jede kriegt diese Hilfe angeboten.

Ansonsten vertreibe ich mir möglichst die Zeit, während meine liebe Kühlmaschine den Kopf kühlt. Eine super Sache, da sie immer schön gleichmäßig kühlt, ich nicht alle 20min ein Kühlakku holen muss und ich dabei noch meine Hände freihabe :) So geht die Schwellung ratzfatz weg und ich kann bald wieder raus ohne Angst darum zu haben, dass dies gesehen wird....

Lg, Eure Marly







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier noch ein paar Formatierungshilfen:
Text-Tags: <b>fett</b> <i>kursiv</i>
Verlinkung: <a href="url">text</a>